Umfragen

Welche Tiere möchtest Du gerne halten?
 

Messen und Regeln

Gerade im Bereich Messen und Regeln gibt es viele Geräte die einem ohne viel Aufwand eine kontinuierliche Regelung des verbauten Zubehörs ermöglicht.

Zeitschaltuhr "normal"

digitale Zeitschaltuhr

Die Zeitschaltuhr ist ein Regler um den man in der Terraristik nicht herum kommt. Für kleines Geld wird der Tages und Rhythmus oder durch Licht an- und ausschalten oder auch die Heizung gesteuert. Es gibt "normale" Zeitschaltuhren sowohl als analog sowie als digitale. Analoge Zeitschaltuhren lassen sich in der Regel im 1/2- oder 1/4-Stundentakt einstellen. Digitale hingegen im Minutentakt.

 

Sekunden-Zeitschaltuhr

digitale Sekundenzeitschaltuhr

Die Sekunden-Zeitschaltuhr ist nützlich um Vernebler oder Beregnungsanlagen sekundengenau zu steuern um z.B. eine mögliche Überschwemmung durch eine zu lange aktivierte Beregnungsanlage im Terrarium zu verhindern. Der Preis einer solchen Sekunden-Zeitschaltuhr ist nicht hoch, und sollte bei den beschriebenen Einsatzmöglichkeiten auch immer eingesetzt werden.

 

Dimmer

Mit einem Dimmer kann man praktischer Weise das Leuchtmittel dimmen und somit auch die entstehende Wärme drosseln. Er kann z.B. gut eingesetzt werden wenn eine 100 Watt Leuchte zu schwach, eine 150 Watt Leuchte schon zu stark ist.

 

analoges & digitales Thermometer

Hygrometer zur Messung der Luftfeuchtigkeit

Ein Thermometer misst die Temperatur im Bereich des Thermometers bzw. im Bereich des messenden Fernfühlers. Thermometer gibt es sowohl als analoge Thermometer wie auch als digitale Thermometer. Digitale Thermometer bieten je nach Modell die Möglichkeit sich die letzten minimalen sowie maximalen Lufttemperaturen im Terrarium anzeigen zu lassen. Außerdem können digitale Thermometer oft auch außerhalb des Terrariums platziert werden, während die Temperatur über einen kleinen mit einem Kabel verbundenen Fernfühler an einer bestimmten Stelle im Terrarium die Temperatur abgreift. Dies kann, wenn der Fernfühler im Bodengrund platziert wird auch die Temperatur des Bodengrundes sein. Dies ist mit einem analogen Thermometer ohne Fernfühler nicht möglich.



Infrarotthermometer

Infrarot-Thermometer

Mit einem Infrarotthermometer können Oberflächen wie zum Beispiel von einem Heizstein "exakt" gemessen werden um mögliche Verbrennungen bei den Reptilien zu vermeiden. Die Messung der Lufttemperatur im Terrarium ist mit einem Infrarotthermometer jedoch nicht möglich.

 

 

analoges & digitales Hygrometer

Hygrometer

Ein Hygrometer misst die Luftfeuchtigkeit in dem Bereich, wo das Hygrometer platziert wurde (falls es keinen Fernfühler mit oder ohne Kabel besitzt). Im Gegensatz zum Hygrostat, kann mit einem Hygrometer keine Steuerung von Terraristik-Zubehör durchgeführt werden.
Das analoge Hygrometer dient nur der Anzeige der aktuellen Luftfeuchtigkeit.
Mit einem digitalen Hygrometer ist es manchmal sogar möglich, sich die maximalen und minimalen Werte der Luftfeuchtigkeit anzeigen zu lassen. Dies ist natürlich abhängig vom Hygrometer, wobei teurere digitale Hygrometer dies in Regel können.

 

Thermostat

Beim Thermostat wird eine gewünschte Temperatur eingestellt die im Terrarium gehalten werden soll. Wird die Temperatur überschritten, dann wird die Stromzufuhr der Wärmequelle abgestellt und das Terrarium kühlt entsprechend bis zur eingestellten Temperatur wieder runter. Wird eine zu niedrige Temperatur gemessen, dann wird die Stromzufuhr der Wärmequelle angestellt. Manche Thermostate bietet auch die Möglichkeit verschiedene Temperaturen einzustellen. Dies ermöglicht das z.B. eine Temperatur für die Tageszeit und eine Temperatur für die Nachtzeit eingestellt werden kann.

Hygrostat

Beim Hygrostat wir die gewünschte zu haltende Luftfeuchtigkeit eingestellt. Vom Prinzip her verhält sich das Hygrostat wie das Thermostat.

Werbung

RETROZEUG
hier Werbung schalten
Dieser Werbeplatz kann gemietet werden!
Anfragen bitte per E-Mail.