Umfragen

Welche Tiere möchtest Du gerne halten?
 

die Terrarium-Rückwand

Terrarium-Rückwände sind sicherlich nicht überlebenswichtig, bieten jedoch vielen bodenbewohnenden Reptilien eine gute Klettermöglichkeit und erweitern gleichzeitig die zur Verfügung stehende Fläche im Terrarium. Des Weiteren ist meiner Meinung nach eine Terrarium-Rückwand besonders bei Glasterrarien zu empfehlen. Sie verdeckt Kabel oder einfach auch die Tapete und gibt der Terrarium-Landschaft im Bezug auf die "nicht haltungsnotwendige Terrarium-Einrichtung" eine nicht zu übersehende positive Aufwertung.

Terrarium-Rückwand richtig befestigen

Wer eine Terrarium-Rückwand im Terrarium einbauen möchte, muss diese in der Regel auch auf Glas oder Holz befestigen.
Bei der Nutzung von Silikon ist es ganz wichtig, dass Aquarium-Silikon verwendet wird. Im gegensatz zum normalen Sanitär-Silikon, enthält Aqarium-Silikon keine fungiziden Zusätze (welche für die Terrariumbewohner schädlich sind). Nach Verwendung muss darauf geachtet werden, dass das Aquarium-Silikon vollständig aushärtet und somit keinerlei Substanzen mehr abgeben kann.
Terrarium-Silikon ist in den Farben transparent, schwarz sowie weiß erhältlich und preislich gleich oder kaum teurer als "normales" Sanitär-Silikon.


die selbstgebaute Terrarium-Rückwand

Gerade bei selbst gebauten Terrarium-Rückwänden kann man ganz individuell Ruheplätze einbauen welche sowohl in der Länge als auch der Höhe der Terrarium-Rückwand verteilt werden sollten. Somit erreicht man verschiedene Temperaturzonen in denen sich die Tiere ausruhen können. Entsprechend der Vorlieben der Terrarienbewohner können noch schmale Ritzen zum Reinquetschen mit eingebaut werden. Mit Styropor und Fliesenkleber hat sich schon so mancher Terrarianer eine ansehnliche Rückwand in seine Terrarien gebaut. Wer es robuster möchte kann auch Epoxidharz anstelle von Fliesenkleber verwenden. Wer nicht die Fähigkeiten besitzt eine solche Terrarium-Rückwand selber zu bauen dem bietet der Terraristik-Shop auch eine gute Auswahl an käuflichen Alternativen an.

die gekaufte Terrarium-Rückwand

fertige Rückwand in Felsoptik

Fertige Terrarium-Rückwände kann man in verschiedenen Größen kaufen. Dies sind meistens Rückwände mit steinähnlicher Struktur und in der Regel ohne Vorsprünge die als Ruheplätze verwendet werden können. Da eine solche Terrarium-Rückwand oft aus einem Hartschaumstoff bestehen, ist die Anpassung an das Terrarium mit einem Messer schnell und einfach erledigt.

die Terrarium-Rückwand aus Xaxim

Xaxim-Platte

Terrarium-Rückwände bei tropischen Terrarien (z.B. für Pfeilgiftfrösche) werden oft ganz oder teilweise mit Xaxim verkleidet. Xaxim (sprich: Schaschim) ist ein Produkt von Baumfarnen und wird hauptsächlich in der heutigen Terraristik verwendet. Es ist ein dunkles poröses Material das sich einfach mit Aquariumsilikon im Terrarium befestigen lässt und wird in verschiedenen Formen und Größen angeboten. Xaxim kann leicht auf die gewünschte Größe zurecht gesägt werden und auch Löscher zum einsetzen von Pflanzen (z.B. Bromelien) sind leicht herzustellen. Neben den recht flachen Xaxim-Platten gibt es auch Xaxim-Stämme. Beide Sorten werden von den Terrarienbewohnern als Klettermöglichkeit geschätzt. Im Vergleich zu anderen Terrarium-Rückwänden hat Xaxim den Vorteil das es sich beim richtigen Klima selbst begrünt. In den Ritzen der Xaxim-Produkte befinden sich Samen und Sporen von Pflanzen die aus den Herkunftsgebieten des Xaxims kommen. Es dauert in der Regel einige Wochen bis Monate bis sich Moose und Farne auf der Oberfläche bilden und somit eine sehr schön bepflanztes Terrarium ermöglichen.

Kletternetz aus Kokospalmenblätter

Günstige, dekorative und praktische Kletterhilfe die man z.B. vor einer Korkwand befestigen kann. Ohne eine zusätzliche Rückwand im Terrarium sieht ein solches Netz (wenn es nicht ein Regenwaldterrarium mit einer schönen und üppigen Bepflanzung ist) jedoch etwas verloren aus.

Kletternetz aus KokosnussKletternetz aus Kokosnussfasern

Korkplatten als Terrarium-Rückwand

Korkplatten gibt es ebenfalls in verschiedenen Größen und können für alle Terrarien leicht zurecht geschnitten werden. Kork hat kleine Vertiefungen und ist dadurch gut bekletterbar. Auch hier müssen (wenn gewünscht) Ruheplätze die als Vorsprung von der Terrarium-Rückwand abstehen selbst gebaut werden. Ansonsten sehen diese Platten halt aus wie Kork.

dunkle KorkplatteKorkplatte als Terrarium-RückwandKorkplatte

Werbung

RETROZEUG
hier Werbung schalten
Dieser Werbeplatz kann gemietet werden!
Anfragen bitte per E-Mail.